Harlem am Main

Harlem am Main – eine audiovisuelle Jazz-Performance

Ein Konzertprogramm, das sich mit den Wurzeln des Jazz in Frankfurt beschäftigt: Jazz als jugendliche Subkultur während der Nazizeit, seine Blütezeit in den Nachkriegsjahren bis hin zu jenen Jahren, die Frankfurts Ruf als „Jazzhauptstadt der Republik“ begründeten. Angereichert und illus​triert mit Zeichnungen des Frankfurter Comiczeichners Manuel Tiranno sowie historischem Film- und Fotomaterial führt diese audiovisuelle Jazz-Performance durch Frankfurts lebendige Jazzgeschichte.

Autoren Jonas Lohse, Corinna Danzer
Illustrator Manuel Tiranno

Termine in Frankfurt: (17. Mai 10:00 Gymnasium Riedberg- nur für Schüler*innen) und 19.Juli 20:00 in der Musterschule Frankfurt für alle


Mitwirkende
Corinna Danzer – Saxophon
Martin Lejeune – Gitarre
Jonas Lohse – Kontrabass
Thomas Cremer – Schlagzeug
Karmen Mikovic – Sprecherin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.